Zur Desktop-Version!

Rechtliche Aspekte der Katzenhaltung

§834 BGB Haftung des Tieraufsehers

Wer für denjenigen, der ein Tier hält, die Führung der Aufsicht über das Tier...übernimmt, ist für den Schaden verantwortlich, den das Tier einem Dritten ...zufügt. So haften Katzenhalter und / oder die Aufsichtsperson, der er sein Tier überlässt, in vollem Umfang für das Verhalten der Tiere. Sie tun also gut daran, sich und Ihre Katze zu versichern. Schauen Sie in den Verträgen für Ihre Privathaftpflichtversicherung nach, ob die Schäden, die ihre Katze unter Umständen anrichtet, schon versichert sind.

Brief | Aggressives Verhalten | Katze | Seite 1

Brief | Aggressives Verhalten | Katze | Seite 2

Andere Beispiele --> Leserbriefe

STREUNENDE KATZEN

Jede herumstreunende, bzw. herrenlose Katze darf aufgegriffen und ins Tierheim gebracht werden. Daher ist es auch ratsam, Ihre Katze zur einfacheren Identifizierung tätowieren zu lassen, da das Tierheim Sie dann informieren muss.

DIE KATZE UND IHRE IMPFUNGEN

Neben der obligatorischen Tollwutimpfung sind eine Reihe anderer 'Impfungen für Ihren Gefährten angeraten, insbesondere gegen andere Viruserkrankungen wie Katzenseuche, Katzenschnupfen und Leukose. Ihr Tierarzt informiert Sie gern über einen entsprechenden Impfplan. Ausführlich zum Thema --> Impfungen.

HAUSTIERHALTUNG IN DER MIETWOHNUNG

Haustier ist nicht gleich Haustier – vor allem nicht im Mietrecht. Kleintiere, wie Hamster oder Fische, dürfen Mieter auch ohne Erlaubnis des Vermieters halten. Bei Hunden, Katzen und exotischen Tieren wird das Ganze schon komplizierter. Das sollten Mieter zur Haustierhaltung wissen. --> Weiterlesen.